U-Boot und U-Boot-Krieg

U-810 hat es nie gegeben. Ein Tauchboot mit dieser Nummer wurde zwar am 25.08.1941 bei der Seebeckwerft, Geestemünde in Auftrag gegeben, aber nie gebaut. Der Auftrag wurde zunächst am 06.11.1943 sistiert und dann am 22.07.1944 annulliert. U-810 sollte ein Typ XI C40 Boot werden. Die Boote dieses Typs hatten eine Verdrängung von gut 1.200t, bei einer Länge von 76,76m und einer Breite von 6,86m. Der Tiefgang betrug 4,67m. Die Diesel hatten eine Leistung von 2.500PS und für die Unterwasserfahrt standen E-Maschinen mit einer Leistung von 562Ps zur Verfügung. Ein Typ XI C40 Boot erreichte eine Überwassergeschwindigkeit von gut 19 Knoten, getaucht konnte man mit bis zu 7,5 Knoten fahren. Die Besatzung bestand aus 43 bis 49 Mann. Neben dem Kommandanten gab es in der Regel 3 weitere Offiziere, 10 bis 14 Unteroffiziere und bis zu 25 Matrosen, Funk-, Maschinen- und Torpedogasten.

Typ XI C40 U-Boot Quelle:

Über den deutschen U-Boot-Krieg während des 2. Weltkriegs wurde in zahlreichen Büchern und Veröffentlichungen berichtet. Nicht zuletzt ist Lothar Günther Buchheims Erlebnisbericht „Das Boot“ hinreichend bekannt. Es gibt aber weitere, speziellere Literatur, die ich bei der Recherche zum ersten Teil meines Buches verwendet habe.

Literaturübersicht:

  1. Dallies-Labourdette, Jean-Philippe: U-Boote – Eine Bildchronik 1935-1945, Motorbuch Verlag Spezial, 2005.
  2. Plottke, Herbert: Fächer los! – U172 im Einsatz, Podzun-Pallas Verlag, 1994.
  3. Gabler, Ulrich: Unterseebootbau, Bernard & Graefe Verlag, 1987.
  4. Paterson, Lawrence: U564 – Auf Feindfahrt – 70 Tage an Bord, Ullstein Verlag, 2004.
  5. Langsdorff, von Werner: U-Boote am Feind, Verlag C. Bertelsmann, Gütersloh, 1937; [073].
  6. Buchheim, Lothar-Günther: Das Boot, Piper Verlag, 2009.
  7. Petersen, Wolfgang: Das Boot – Die Fernsehserie, Deutschland 1981.
  8. Mulligan, Tomothy P.: Die Männer der deutschen U-Bootwaffe 1939-1945, Motorbuch Verlag, 2001.
  9. Trompelt, Heinz: Eine andere Sicht, Books on Demand, 2006.
  10. Kurowski, Franz: An alle Wölfe: Angriff!, Dörfler Verlag, 1986.
  11. Bartsch, Max: Was jeder vom deutschen U-Boot wissen muss, Wilhelm Lippert Verlag, Berlin, 1939; [071].
  12. Hashagen, Ernst: U-Boote Westwärts, Verlag von E. S. Mittler & Sohn, Berlin 1943; [070].
  13. Metzler, Jost: Sehrohr Südwärts!, Wilhelm Limpert Verlag, Berlin, 1943; [072].
  14. Lehnhoff, Joachim: Die Heimfahrt der U 720, Heyne Verlag, München, 1969.

Im Buchhandel als eBook

F A R O

ISBN 978-3-8476-2103-4

Leseprobe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 937 Followern an

%d Bloggern gefällt das: