Ein Kunstbesessener am Rande des Ruins

3 Jun

Handelsblatt 14.04.2012

Kommentar

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Zitat: „Nachlass in alle Winde zerstreut“ gibt einen wunderbaren Ansatzpunkt, bisher unbekannte Werke berühmter Meister unter dem Siegel eines ehemaligen Galeristen zu verstecken. Dies ist so ja auch geschehen und gibt sogar den Stoff für Romane.

Hochachtungsvoll, Ihr

Ole R. Börgdahl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: