Archiv | Uncategorized RSS feed for this section

Blut und Scherben

13 Mai

Blut und Scherben - Kopie (2)

Der Münsterländer machte Platz und hechelte mit Blick auf die durchwühlte Grube, aus der ein süßlicher Geruch aufstieg. Es kam vor, dass Dachse ihre Beute tief vergruben und nicht mehr zu ihrem Aas zurückkehrten. Das, worauf der Förster jetzt blickte, war nicht die Beute eines Dachses. Der Verwesungsgeruch wurde schnell unerträglich, nur dem Hund schien es nichts auszumachen.

Für die Kommissare Marek Quint und Thomas Leidtner ist es ein neuer Fall, der für beide einen ungewöhnlichen Verlauf nimmt. Während Marek zum Erkennungsdienst des LKA Berlin versetzt wurde und die Spurensicherung am Leichenfundort leitet, wird Thomas als Mordermittler von seinem neuen Chef aus den Ermittlungen herausgedrängt. Thomas wagt daraufhin einen Alleingang und wird dabei von Marek und der Gerichtsmedizinerin Kerstin Sander unterstützt.

 

Im Buchhandel als eBook

B L U T   &   S C H E R B E N

ISBN 978-3-7380-9059-8

Leseprobe

Advertisements

Tod und Schatten

13 Mai

tod-und-schatten

Samstagabend. Ein unbekannter Toter und eine schwerverletzte Frau in einem Reisebüro in Berlin-Friedenau. Auftragskiller oder Beziehungsdrama? Spurensicherung und Gerichtsmedizin liefern keine plausiblen Ergebnisse. Warum kann sich die einzige Zeugin an nichts erinnern? Warum verstrickt sie sich in Widersprüche?

Dem unerfahrenen Kriminalkommissar Marek Quint sitzt die Zeit im Nacken. Er braucht schnelle Ergebnisse, damit ihm der neue Mordfall nicht wieder entzogen wird. Und er muss seinen Kollegen Kriminaloberkommissar Thomas Leidtner mitreißen, der längst keine Chance mehr für ihr ungleiches Ermittlerteam sieht. Doch die beiden Kommissare finden wieder zueinander, als der Fall eine ungeahnte Wendung nimmt.

 

Im Buchhandel als eBook

T O D   U N D   S C H A T T E N 

ISBN 978-3-7380-9059-8

Leseprobe

Halls und Bruckners fünfter Fall…

8 Apr

Leiche an BordEine Fähre, eine Leiche. Kriminaloberkommissar Kurt Bruckner benutzt den offensichtlichen Unfalltod eines Hamburger Bauingenieurs als Fall in seinen Kursen für angehende Profiler. Als Tillman Halls sich den Lehrstoff ansieht und an einer Ortbesichtigung teilnimmt, bekommt der ehemalige New Yorker Polizist seine Zweifel. Bruckner und Halls rollen den Fall neu auf. Wurde bei der ersten Untersuchung tatsächlich etwas übersehen? Bald präsentieren sich dem Ermittlerduo drei Tatverdächtige mit unterschiedlichen Motiven. War der Unfall doch ein Mord?

Halls und Bruckners fünfter Fall.

Alle Tillman-Halls-Krimis sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Im Buchhandel als eBook

L E I C H E   A N   B O R D

ISBN 978-3-7380-4434-8

Leseprobe

Gran Canaria

1 Apr

An diesem Strand kann man die Augen schließen. Man spürt, wie die Sonne das Gesicht wärmt. Man hört die Wellen, das Rollen. Man riecht das Salz und den Sand.

Man hört die vielen Menschen. Ich finde das schön, wenn ich wieder die Augen öffne. Ich beobachte gerne. Die Menschen, die Freude, das Leben…

Wie wäre dieser Ort, wenn…

Es gab diese Zeit und je bevölkerter der Strand ist, desto besser kann ich es mir vorstellen.

So hat der Roman „Faro“ in meinem Kopf Gestalt angenommen. Die Geschichte selbst ist erst später dazu gekommen.

Zuerst war nur dieser Strand und der Leuchtturm, der die Zeit gesehen hat, über die ich berichtet habe.

~~~~~~~~~~

1943, Weltkrieg, Francos Spanien ist neutral. Michael ist der einzige Überlebende von U-810. Paulus versteckt ihn vor der Guardia Civil. Am „Faro“, dem Leuchtturm von Maspalomas, verliebt sich Michael in Serina. Sie öffnet ihm die Augen für die Lügen des Nazi-Regimes. Er beginnt ein neues Leben fernab von Krieg und Hass. Dann holt ihn die Vergangenheit ein. Ohne es zu wissen, hat er ein Geheimnis mit auf die Insel gebracht. Sie spüren ihn auf, seine Verfolger sind gnadenlos, bis Serina ihm das Leben rettet. Aber es ist noch nicht zu Ende. Jahre später führt ein neues Abenteuer Serina und Michael auf der „Rattenlinie“ nach Argentinien. Erst jetzt kann Michael mit allem abschließen.

In 1943, during World War II, Franco’s Spain is a neutral country. Michael is the only survivor of submarine U-810. The lighthouse keeper Paul protects him from the Guardia Civil . On „Faro“ of Maspalomas- Gran Canaria, Michael falls in love with a girl – Serina. She will open his eyes to the lies of the Nazi regime. He begins a new life away from war and hatred. Suddenly, the past catches up with him. Without knowing, he has brought a secret to this island. His pursuers track him down and show no mercy until Serina rescues his life. But for both the adventure is not over. Years later a new trace leads Serina and Michael to the „rat-line“ in Argentina. It is only now, that Michael can find his peace.

En 1943 la Primera Guerra Mundial, España de Franco es neutral. Michael es el único sobreviviente del submarino U-810. Pablo, el farero, le salvaguarda de la Guardia Civil. En el „Faro“ de Maspalomas, Michael se enamora de Serina. Ella le desengaña sobre las mentiras del régimen nazi. Michael comienza una nueva vida lejos de la guerra y del odio. De repente viene el día del pasado. Sin saberlo, ha llevado un secreto a la isla. Sus perseguidores son sin piedad hasta Serina le salva la vida. Años más tarde, una nueva aventura lleva Serina y Michael a la „línea de ratas“ hasta Argentina. Por fin Michael puede vivir en paz.

Im Buchhandel als eBook

F A R O

ISBN 978-3-8476-2103-4

Leseprobe

Kunstwerk gefunden, was tun?

26 Mrz

Großvater ist schon vor mehr als zehn Jahren gestorben. Im letzten Monat folgte Großmutter ihm nun. Das ist der Weg, den wir alle gehen. Wir sind noch hier und so haben wir die Pflicht den Nachlass zu regeln. Großmutter hat noch bis zuletzt in ihrem Häuschen gewohnt. Du erinnerst dich, es ist Teil deiner Kindheit und Teil der Kindheit deines Vaters. Das Häuschen soll nicht verkauft werden, aber du willst aufräumen. Vater erinnert sich an so manches, was man auf dem Dachboden entdecken kann. Es soll dein Privileg sein, dort zu stöbern. Du stehst an der Bodentreppe und rufst nach ihm. Er kann erst nicht richtig erkennen, was du da hast. Ach ja, der alte Schinken. Großvater hat ihn geliebt, Großmutter war er zu bunt.

Vier Wochen später hast du die Goldmünzen einem Sammler verkauft. Du bringst sie ihm, er bezahlt dich. Im Wagen liegt noch der alte Schinken. Der Mann ist interessiert, aber er bietet nicht. Nein! Stattdessen gibt er dir einen guten Rat. Du sollst zu einem Schätzer gehen. Versuchen kann man es ja mal.

Es würde mir jetzt Freude machen, diese Geschichte weiter zu erzählen. Ich habe aber schon eine Geschichte um ein Kunstwerk geschrieben…

 

Cover Fälschung 1400 Pixel

Wer ist das kleine Mädchen mit dem Sonnenhut, woher stammt das geheimnisvolle Gemälde, wurde es wirklich von einem Jahrhundertgenie erschaffen? Das Kunst- und Auktionshaus Blammer in München übernimmt den Auftrag zur Versteigerung, doch es ist schwerer als gedacht. Alle Indizien sprechen für die Echtheit des Gemäldes, aber es gibt einfach keinen Herkunftsnachweis, es gibt keine Spur von dem Bild hin zu dem großen Meister. Der Rechtsanwalt Georg Staffa macht sich auf die Suche. Seine Recherche führt ihn bald aus Europa in eine Welt, die er vorher nicht kannte, führt ihn fort von dem Gemälde, hin zu Menschen, deren Geschichte und Schicksal der Schlüssel zu dem Geheimnis ist.

Im Buchhandel als eBook

F ä l s c h u n g

ISBN 978-3-8476-2037-2

Leseprobe

 

Wieder eine Trilogie…

26 Mrz

Mit „Tod & Schatten“ hat es begonnen. Wer erinnert sich noch?

Samstagabend. Ein unbekannter Toter und eine schwerverletzte Frau in einem Reisebüro in Berlin-Friedenau. Auftragskiller oder Beziehungsdrama? Spurensicherung und Gerichtsmedizin liefern keine plausiblen Ergebnisse. Warum kann sich die einzige Zeugin an nichts erinnern? Warum verstrickt sie sich in Widersprüche?

tod-und-schatten

Die Kriminalfälle um Marek Quint, Thomas Leidtner und Dr. Kerstin Sander finden aber eine Fortsetzung.  „Blut & Scherben“ ist der zweite Teil und mit „Kowalskis Mörder“ wird die Reihe abgeschlossen – voraussichtlich, denn am Ende entscheidet der Leser…

Blut und Scherben - Kopie (2)        Kowalskis Mörder - Kopie (2)

Tod & Schatten – eine Leseprobe

26 Mrz

tod-und-schattenAuf dem Weg nach Friedenau musste Kriminalkommissar Marek Quint tanken. Dann benötigte er immer noch gut eine halbe Stunde von Frohnau zum Friedrich-Wilhelm-Platz. Er fuhr zweimal an der neogotischen Kirche vorbei, bis er die richtige Straße fand. Einer der beiden Streifenwagen vor dem Gebäude hatte das Blaulicht eingeschaltet gelassen. Marek parkte neben einem dunkelgrünen Mercedes Sprinter des Tatorterkennungsdienstes. Auf dem Bürgersteig stand zudem noch ein weißer Hyundai H-1 der Charité Mitte. Die Gerichtsmedizin war also auch schneller vor Ort, als der Ermittler des Berliner Landeskriminalamtes. Marek stieg aus, hob das rot-weiße Absperrband an und betrachtete sich die beiden Eingänge. Neben einem großen Schaufenster führte eine Glastür direkt in das Ladenlokal. Die Leuchtreklame darüber war in gelb gehalten, passend zum Namen des Geschäftes. Sonnenklar Reisen. So simpel wie vielsagend. Das Schaufenster und die Eingangstür waren aber verhangen. An einigen Stellen am Rand der dunklen Tücher bahnte sich das gleißende Licht von Halogenstrahlern den Weg auf die Straße. Mareks Schatten wurde gegen den geschlossenen Kasten des Hyundais geworfen.

%d Bloggern gefällt das: