Der Mensch bleibt Mensch

Süddeutsche.de 07.05.2007

Odessa

Kommentar:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gegen das Vergessen, denn das ist wichtig. Ob es eine Organisation namens ODESSA nun gegeben hat oder nicht, wichtiger ist, dass es ganz sicher etwas gegeben hat, das einer solchen Organisation nahe kam und wenn es in tausendfachem Bemühen bestand, die Schuldigen zu retten.

Zu retten vor einer Siegerjustiz? Nein!

Zu retten vor dem Zorn der Opfer? Nein!

Zu retten, des Rettens wegen? Nein!

Es war keine Rettung, sondern die Flucht vor der Verantwortung. Der Mensch bleibt Mensch… weil er vergisst, weil er verdrängt. Jede Form der Literatur, die gegen das Vergessen und das Verdrängen ist, hat seinen Platz im Gut der Menschlichkeit. ODESSA ist ein Ort vieler Menschen, vieler Meinungen, vieler Gesinnungen. ODESSA ist ein Sinnbild. Der Mensch bleibt Mensch.

Hochachtungsvoll, Ihr

Ole R. Börgdahl

.

Cover-Faro-1400-Pixel.jpg

Im Buchhandel als eBook

F A R O

ISBN 978-3-8476-2103-4

Leseprobe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: