Folkwang zeigt Verluste

ntv online 18.03.2010

Von Nazis als „entartet“ beschlagnahmt

Rund 1400 Kunstwerke aus dem Essener Museum Folkwang haben die Nazis 1937 als „entartet“ beschlagnahmt. Mit der Ausstellung „Das schönste Museum der Welt“ erinnert das Haus an diesen Verlust.

Um die 17.000 Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen oder Grafiken haben die NS-Machthaber bei der Schandaktion „Entartete Kunst“ 1937 aus Deutschlands Museen beschlagnahmt, verkauft, versteigert oder gar vernichtet. Fast 1500 Werke verlor dabei allein das Museum Folkwang in Essen, das als „erstes Museum der Moderne“ mit Spitzenstücken der Kunst-Avantgarde von Cezanne bis Schlemmer und Beckmann offenbar den besonderen Zorn des Regimes auf sich gezogen hatte.

.

Ströme meines Ozeans

Im Buchhandel als eBook

Ströme meines Ozeans

ISBN 978-3-8476-2105-8

Leseprobe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: