Autor/Author

Ole Roelof Börgdahl liebt Dokumentarfilme und verfolgt sehr interessiert die Deutsche Fußball Bundesliga, ohne einen bestimmten Verein zu favorisieren. Bei klassischer Musik kann er sich am besten entspannen, aber er liebt auch die Songs von Amy Macdonald, Dolores O’Riordan und Adele. Das Lesen ist für Ole R. Börgdahl ein wichtiges Element des Schreibens. Auf die Frage nach seinen Lieblingsbüchern, antwortete er: „Ich habe keine Lieblingsbücher, ich kann aber Bücher nennen, die mich beeindruckt haben. Hierzu gehören die 20 Bände des Zyklus Rougon-Macquart von Émile Zola und Suite Francaise von Irène Némirovsky. Bei Zola gefällt mir die reiche Sprache, bei Suite Francaise hat mich neben den Geschichten im Buch auch die Geschichte des Buches und das Schicksal von Irène Némirovsky bewegt.“

Ole Roelof Börgdahl loves documentaries and is pursuing with great interest the German Football League, without favouring one particular club. With classical music he can relax the best, but he also likes the songs of Amy Macdonald, Dolores O’Riordan and Adele. Reading is for Ole R. Börgdahl an important element of writing. On the question about his favourite books, he replied: “There is no favourite book, but I can name books that impressed me. This includes the 20 volumes of Rougon-Macquart by Emile Zola and Suite Francaise by Irene Nemirovsky. I like the rich language in Zolas work. In Suite Francaise, besides the stories, the fate of Irène Némirovsky and the history of the book have personally moved me the most”.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: