Rekordpreise für Dürer und Gauguin

Handelsblatt 04.04.2011

Gaguin 1

Kommentar:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nun ist es bekannt, dass die Werke Eugène Henri Paul Gauguins sogar Millionen einbringen und so sind 600.000 oder 700.000 Euro eher bescheiden, auch wenn es sich lediglich um Grafiken handelt. Aber über Preise möchte ich gar nicht sprechen. Die heutigen Preise für ein Gauguin-Werk haben mich aber an etwas erinnern lassen. Ich habe mit großem Interesse Gauguins Briefe gelesen, die er hauptsächlich seinem Freund Daniel de Monfreid geschrieben hat. Gauguin befand sich zu dieser Zeit in seinem bitteren Paradies und er hat auch von Geld geschrieben, hat jeden kleinen Franc zusammengerechnet, den er mit seiner Kunst verdienen wollte, verdienen musste. Er hat aber nicht einmal diese Summen bekommen, hatte am Ende noch Schulden bei den Behörden, bei der Kirche und war auch nicht ohne Schuld als sein Ende kam. Jetzt werden Sie sagen, dass man eine solche Geschichte über zahlreiche Künstler berichten kann. Das mag sein, mir sind aber eben nur Gauguins Brief eingefallen und dass ich sie jetzt ein weiteres Mal lesen werden.

Hochachtungsvoll, Ihr

Ole R. Börgdahl

Cover Fälschung 1400 Pixel

Im Buchhandel als eBook

F ä l s c h u n g

ISBN 978-3-8476-2037-2

Leseprobe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: