Rezension: Familiengeschichte

Yvette ist eine junge Frau, die 1890 in Paris lebt. In den Journalen lässt sie den Leser an ihrem Leben teilhaben. Wichtigste Ereignisse sind ihre Heirat mit dem französischen Offizier Victor Jasoline, die Geburt ihrer Zwillinge Julie und Therese, sowie ihre Auswanderung in die Südsee nach Tahiti. Mehr soll vom Inhalt nicht verraten werden, nur, dass Yvette und ihre Familie einiges mehr erleben. Yvette schreibt ihre Tagebücher bis ins Jahr 1938, dann beginnt die Tochter Therese mit ihren Aufzeichnungen, die von 1938 bis 1948 reichen.

Der Text ist gut geschrieben. Die eine oder andere historische Begebenheit hat mich überrascht, aber es scheint alles zu stimmen. Gut recherchiert! Damit wirkt die Geschichte der Familie Jasoline wirklich realistisch, so dass man den Eindruck bekommt, es seien echte Tagebücher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: